Navigation

Themen

Berthold Heckscher wäre heute am Sonntag 96 Jahre alt geworden.

Um sein Andenken zu ehren, legte der SPD Kreisverbandsvorsitzende Ewald Straßer, im Namen der SPD, ein Blumengesteck am Grab von unserem „Bennerl“ nieder (*17.03.1917 – + 20.02.1996) Berthold Heckscher setzte sich als SPD Bürgermeister von Deggendorf (14.01.1962 – 31.07.1983) für die sozialen Belange der Einwohner und die Verbesserung der Infrastruktur ein. So gehören die Errichtung des ersten Hallenbades in Niederbayern, der Bau des Schulzentrums, der Sportanlage an der Trat mit der Eissporthalle, die Herstellung der Kläranlage im Stadtteil Deggenau und die Erweiterung des städtischen Freibades zu seinen Verdiensten. Zudem förderte er die Industrieansiedlung und die Ansiedlung von Betrieben. In dieseme Jahr wird auch der „Berthold-Heckscher-Preis“ wieder verliehen. Mit dem Leitgedanken „Den Menschen dienen“ – einem Ausspruch des OB Heckscher – ehrt die SPD Personen oder Gruppen, die sich durch wohltätiges, soziales oder kulturelles Engagement in uneigennütziger Weise ausgezeichnet haben oder die sich um unseren Landkreis in besonderer Weise verdient gemacht haben.

2013-Heckscher-Gedenken

v.l. Thomas Müller, Willi Haban, Kurt Bayer, Inge Slowik, Herbert Petrilak-Weissfeld, Erwin Veitl, Jakob Hamburg, Ewald Straßer, Manuel Dull, Rita Hagl-Kehl.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Landtagswahl 18

Direktkandidat

Dr.med. vet. Bernd Vilsmeier

Landtagswahl 18

Listenkandidat

Robert Kröll

Bezirkstagswahl 18

Direktkandidat

Ewald Straßer

Bezirzstagswahl 18

Listenkandidatin

Christiane Pronold